Skip to content

Hansaviertel: Design für das Leben?

Versteckt zwischen Spree und Tiergarten ist das Hansaviertel einzigartig in Berlin. 

Dauer:   2 Stunden

Treffpunkt: vor dem Bierlokal „Biergarten-Quelle“ am S-Bahnhof Tiergarten (Ausgang Siegmunds Hof / Bachstrasse). Suchen Sie den orangefarbenen Regenschirm!

Preis:            20 €


Tour

Tour in Kürze

Versteckt neben dem Tiergarten im Zentrum Berlins ist das Hansaviertel – bekannt für seine modernistischen Gebäude, die nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs errichtet wurden. Als Produkt der Rivalität des Kalten Krieges spiegelt das Hansaviertel wieder, wie die großen Ideen dieser Zeit das Leben auf sehr greifbare Weise beeinflussten. Wir werden uns nicht nur die Gebäude ansehen, sondern auch die Geschichten der Berliner aus 150 turbulenten Jahren aufdecken, einschließlich derer, die Berlin über seine Grenzen hinaus geprägt haben – im Guten wie im Schlechten. Wir erkunden sowohl, was Freiheit für die Menschen in der Weimarer Republik in den 1920er Jahren bedeutete, als auch für die Westberliner während des Kalten Krieges. Folgen Sie auf diesem Rundgang dem Nachhall dieser Lebensentwürfe, der auch im heutigen Berlin noch nachklingt.

Treffpunkt

Hansaviertel: Design für das Leben?  beginnt vor dem Bierlokal „Biergarten-Quelle“ am S-Bahnhof Tiergarten (Ausgang Siegmunds Hof / Bachstrasse). Suchen Sie den orangefarbenen Regenschirm!

Möchten Sie mehr wissen?

Das Hansaviertel ist kein typisches Berliner Stadtbild. Zwischen Spree und Tiergarten gelegen, schmiegen sich die Gebäude und geschwungenen Straßen des Hansaviertels an Bäume und Grünflächen und machen dieses zentrale Stadtgebiet zu einer friedlichen kleinen Oase. Doch jenseits des ersten Eindrucks sind die Spuren der bewegten Geschichte dieses Viertels überall zu finden.

Ursprünglich im späten 19. Jahrhundert gegründet, zu einer Zeit, als die Einwohnerzahl Berlins in die Höhe schoss, wurde das Hansaviertel bald zur Heimat vieler bekannter Persönlichkeiten. Von Revolutionären wie Rosa Luxemburg bis hin zu bekannten Schriftstellern und Künstlern wie Käthe Kollwitz und Nelly Sachs, haben die Bewohner dieses Viertels der Welt ihren Stempel aufgedrückt.

Doch nur wenige Jahrzehnte nach der Gründung des Hansaviertels führte die Nazi-Diktatur zu unsäglichen Zerstörungen in diesem blühenden Viertel. Die lebendige jüdische Gemeinde wurde durch Verfolgung und Deportation zerstört und das Viertel schließlich durch die Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg dem Erdboden gleichgemacht.

Aus der Asche dieser Zerstörung entstanden die Pläne für das Hansaviertel, wie es heute bekannt ist. Ein prestigeträchtiges, architektonisches Experiment des Kalten Krieges, entworfen von einigen der namhaftesten Größen der internationalen Architektur jener Zeit, welches das westliche Verständnis von Freiheit und einem guten Leben als Gegenstück der imposanten sozialistischen Boulevards Ostberlins zur Schau stellen sollte. Das neue Hansaviertel, angekündigt als Stadt von morgen, feierte 1957 seine Einweihung und ist seither ein sehenswertes Juwel der modernistischen Architektur.

An den Anfang scrollen
BOOK NOW BOOK NOW